Insbesondere in Krisensituationen ist ein schneller und sicherer Zugriff auf alle für das Gefahrenabwehrmanagement wichtigen Datenbestände elementare Voraussetzung für eine qualifizierte Ereignisbewältigung. Durch ein fach- und sachgerechtes Management Ihrer sicherheitsrelevanten Daten ist es möglich, diese Anforderungen eines zeitgemäßen Gefahrenabwehrmanagement zu erfüllen.

Sicherheitsdatenanalyse

In nahezu allen Bereichen und Einrichtungen werden zum Teil umfangreiche Datenbestände zur Gefahrenabwehrplanung und zum Gefahrenabwehrmanagement vorgehalten.
Darüber hinaus werden an unterschiedlichen Stellen regelmäßig Daten erfasst, die sowohl in Konzepten als auch in Planungen zur Gefahrenabwehr einfließen können.

SiKonD führt eine umfangreiche Analyse Ihres Datenbestandes und der jeweiligen Datenquellen durch. Aus den gewonnenen Erkenntnissen können Grundlagen für weiterführende Konzepte und zum Umgang mit Sicherheitsdaten abgeleitet werden.

Sicherheitsdatenabgleich zwischen ausgewählten IT – Systemen

Vor dem Hintergrund der Nutzung unterschiedlicher IT – Systeme und Softwarelösungen in der Gefahrenabwehr stellt der Abgleich vorhandener Datenbestände eine spezielle Form des Managements von Sicherheitsdaten dar.
SiKonD gleicht die Datenbestände ab und synchronisiert diese bei Erforderlichkeit. Dafür haben sich die Mitarbeiter im Team Sicherheitsdatenmanagement der SiKonD auf folgende IT – Systeme spezialisiert:

• DISMA – DISaster MAnagement – TÜV Rheinland
• MobiKat – Mobile Taktik und Kommunikation – Fraunhofer IVI
• ARCHIKART – Softwarelösung für die öffentliche Verwaltung – ARCHIKART Software AG
• Memplex® – Gefahrstoff-Datenbank – Keudel av-Technik GmbH

Geodatenmanagement

Im Zuge der Digitalisierung kommt dem Management von Geodaten für die Gefahrenabwehr eine ganz besondere Rolle zu. Diese Datenbestände sind aktuell am meisten verbreitet und bilden in vielen Bereichen und Einrichtungen die Grundlage jeglicher Visualisierung im Rahmen der Gefahrenabwehr, so z.B. in Form von Lage- oder Gefahrenkarten.
SiKonD unterstützt Sie bei der Bestimmung des Bedarfes, der Quellen und der Schaffung eines Ordnungsrahmens für speziell auf die Prävention sowie die Gefahrenabwehr ausgerichtete Geodaten.
Durch den Einsatz verschiedener GIS- und CAD – Systeme ist SiKonD in der Lage, Daten und Datenstrukturen in verschiedenen Austauschformaten zur Verfügung zu stellen.

Konzepte zur Datensicherheit

Die Datensicherheit von Datenbeständen mit sicherheitsrelevantem Bezug erfährt mit fortschreitender Digitalisierung zunehmend an Bedeutung. Hierfür sind speziell ausgerichtete Konzepte zur Datensicherheit zu erstellen und einzuführen. Im Mittelpunkt hierbei stehen die besonderen Nutzungsformen und Nutzungszeiträume von IT – Systemen mit Datenbeständen zur Sicherheit sowie zum Gefahrenabwehrmanagement. Um jederzeit einen ungehinderten Zugriff gewährleisten zu können, laufen diese Systeme vielerorts separat und benötigen nicht nur deshalb besondere Schutzkonzepte.
In Zusammenarbeit mit anerkannten Beratern für Datenschutzmanagementsysteme und Cyber – Security unterstützt SiKonD bei der Entwicklung spezieller und individuell ausgerichteter Datenschutzkonzepte für Datenbestände mit sicherheitsrelevantem Bezug.

Ihre Ansprechpartnerin:

Karen Langwald
Teamleiterin Sicherheitsdatenmanagement
Telefon 0341/25350705

Karen Langwald